PCM Oil and Gas

Pumpsysteme für die Herstellung von Leicht- und Mittelöl

PCM bietet kompletten Pumpenlösungen für den leichten und mittleren Ölproduktion.

  • Leicht- und Mediumöl Pumpsysteme

Leicht- und Mediumöl Challenge

Technische Challenge

Die Verwendung von PCP als Fördersystem zielte ursprünglich auf die Erschließung der unterirdischen Schwerölvorkommen in Kanada ab. Die kalte Schwerölproduktion mit Sand (CHOPS) stellte dabei eine enorme Herausforderung dar.

Elastomere mussten eine ausreichende mechanische Festigkeit aufweisen, um dem starken Abrieb standzuhalten, und die Pumpen sollten so ausgelegt sein, dass sie mit einer extrem hohen Viskosität zurechtkommen.

Nachdem sich unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung einmal den Herausforderungen von CHOPS gestellt hatte, ging es nunmehr darum, die Grenzen der Elastomere so zu erweitern, dass die PCP-Technologie auch bei Ölen mit einem höheren API-Grad eingesetzt werden kann.

Im Gegensatz zum Schweröl haben Leichtöle die Besonderheit, dass sie über eine niedrige Viskosität verfügen und wesentlich aggressiver für die Elastomere sind. Dadurch kommt es zu einem deutlichen Aufquellen und allgemein zu einer schnellen und starken Aufweichung des Elastomers.

Die aufgequollenen Elastomere können zu erheblichen Rissen und/oder Rotorschäden führen, wenn sie einer starken Reibung und Belastung durch die Rotation und Kompression des Rotors ausgesetzt werden.

Um dieses unerwünschte Verhalten zu verhindern und einen entsprechenden Ausfall der Pumpen zu vermeiden, wurden hochwertige Elastomere mit einer großen Beständigkeit gegenüber Chemikalien und einer guten mechanischen Festigkeit entwickelt.

Warum PCM für Leicht- und Mediumölproduktion wahlen?

PCM Lösungen

Bisher galt ein Wert von 45°API allgemein als ziemlich hoch für den zufriedenstellenden Betrieb einer Elastomer-PCP.

In Kolumbien ist es PCM gelungen, eine neue Herausforderung zu meistern: dort betreibt ein Kunde fünf Bohrlöcher mit PCM PCPs, in denen Öl bei 47°API gefördert wird. Nicht nur die Ölproduktion war aufgrund der sehr geringen Dichte problematisch, die Bohrstellen sind auch durch ein sehr hohes Gas-Öl-Verhältnis von 200 Scft/Sbbl mit einem sehr hohen CO2-Gehalt (13%) gekennzeichnet. Dies war eine zusätzliche Schwierigkeit, die es zu überwinden galt.

Das extrem agressive Öl verursacht ein starkes Aufquellen des Elastomers. Dies wurde bei der Rotor-/Stator-Passung berücksichtigt, um ein zu hohes Drehmoment zu vermeiden, welches Erhitzungen im Inneren der Pumpe und somit Pumpenschäden verursachen würde.

Dieses Beispiel macht deutlich, dass sich PCM Elastomer-PCPs hervorragend für den Einsatz in der Leichtölproduktion eignen, unter der Voraussetzung, dass eine genau Auswahl stattfindet.

Produkte den Leicht- und Mediumöl Anwendungen