PCM Industry

Bergbau – Mehr Gold in Sibirien mit PCM Delasco™ Pumpen

Die Zapadnaya Gold Mines Ltd Mineralaufbereitungsanlage in Sibirien erhält ungefähr 300 Tonnen Erz pro Tag aus 8 Abbautunneln. Vor einem Jahr entschied sich das Zapadnaya Management ein Carbon-In-Leach Verfahren einzuführen mit dem Ziel die Goldgewinnung zu erhöhen.

Zapadnaya benutzte Kreiselpumpen für das neue Carbon-In-Leach Verfahren, ohne Erfolg. Die Förderleistung vom Dickschlamm zu den Flotationszellen war instabil und die benötigte Dichte konnte nicht erreicht werden.

Für diese Herausforderung entschieden sich die Zapadnaya Techniker eine Neuerung einzuführen und wählten dafür aufgrund ihrer Fähigkeit zur Förderung von abrasiven Flüssigkeiten mit hohem Feststoffanteil PCM Schlauchpumpen.

Zwei PCM Delasco™ DL55 mit 13 UpM und Naturkautschukschläuchen wurden ausgewählt. Nachdem die Pumpen über den Luftweg Ulan-Ude, Hauptstadt von Burjatien, erreicht hatten, wurden sie verladen und per Zug 800km zum Haptsitz in Taksimo transportiert. Die letzten 100km zur Mine wurden mit großen LKW über abschüssige und verschneite Straßen und gefrorene Flüsse zurückgelegt, im sibirischen Winter. Im Sommer werden kleine Boote benutzt um Ausrüstung zur Mine zu bringen. Somit arbeiten die Pumpen in einer Umgebungstemperatur von -40°C - +40°C.

Weniger als eine Stunde nach dem Start der Pumpen konnten die Techniker erfreut feststellen, dass die Förderleistung stabil war und die erforderliche Dichte dank der PCM Schlauchpumpen zum ersten Mal erreicht wurde. Darüber hinaus benötigen die Schlauchpumpen nur 1,5kW Antriebsleistung im Vergleich zu den Kreiselpumpen mit 3kW.

« Nach ungefähr 3 Wochen im Betrieb arbeiten die Pumpen immer noch wie gewünscht » sagt der Leiter der Aufbereitungsanlage in Zapadnaya. « Wir waren außerdem erfreut als wir bemerkten das die Gold Ausbeute erhöht wurde. Vorm installieren der PCM DL55 Pumpen waren ca. 2 Gramm Gold pro Tonne in den Aufbereitungsrückständen, also ein Verlust von 2 Gramm pro Tonne. Mit der peristaltischen Eigenschaft hohe Feststoffanteile durch den Aufbereitungsprozess zu fördern, verbleiben in den Aufbereitungsrückständen nur 0,5 Gramm pro Tonne. Die PCM Pumpen haben also Verlässlichkeit in den Prozess gebracht und die Effizienz durch höhere Goldausbeute und niedrigere Betriebskosten verbessert », sagt Martyshkin Evgenii Ivanovich. 

Weil Sie sehr zufrieden mit den Ergebnissen sind hat das Bergbauunternehmen bereits zwei DSC100 Schlauchpumpen bestellt um die Gesamtkapazität der Anlage auf 500 Tonnen pro Tag zu erhöhen, sowie zwei PCM Lagoa Dosierpumpen zur Zyaniddosierung.

Kontext

Kunder

Zapadnaya Gold Mines Ltd in Sibirien

Herausforderung

Goldausbeute erhöhen

Vorteille

  • Fördern von hochabrasiven Flüssigkeiten mit Feststoffen
  • Fördern von Flüssigkeiten mit hoher Dichte
  •